Handballspielgemeinschaft Bayerwald Regen Zwiesel
Handballspielgemeinschaft  Bayerwald Regen Zwiesel

Die nächsten Spiele:

17.11.18

14:00Uhr

wC Deggendorf-HSG

18.11.18

10:20Uhr

mD

Ligaturnier in SR

18.11.18

18:00 Uhr

H Landshut - HSG

weibl. B-Jugend beendet Saison mit Niederlage

Zum letzten Saisonspiel reiste die weibl. B-Jugend nach Landshut. Auch die Langzeitverletzten haben uns hierbei begleitet und stark unterstützt. Das Spiel war ziemlich ausgeglichen, jedoch konnten die Landshuter immer wieder durch unnötige Ballverluste und vergebene Tormöglichkeiten der HSG davonziehen. Halbzeitstand 13:11 für Landshut. In der zweiten Halbzeit kämpfte sich Bayerwald auf 19.19 wieder heran, mußte aber dann durch zwei Fehlwürfe wieder einen Vorsprung für den ETSV zulassen. Das Spiel endete etwas unglücklich 25:22 für Landshut. Somit wurde die Saison mit einem sehr guten 4. Platz abgeschlossen.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (2), Victoria Wagner, Gisela Zeitel, Julia Drexler (10), Carina Stoiber (5), Teresa Dietl (1), Julia Ebner (2), Milesa Murtezi (2).

wB-Jugend unterliegt Straubing zu Hause

Das letzte Heimspiel der Saison verlor die weibliche B-Jugend trotz guter Leistung gegen den Tabellenzweiten HSG Straubing mit 16:19. Die HSG kam nach etwas verschlafener erster Halbzeit  (5:9) in Hälfte zwei mit einer guten Mannschaftsleistung immer besser ins Spiel und hätte sogar mit etwas mehr Glück einen Telerfolg erreichen können.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (2), Victoria Wagner, Gisela Zeitel (1), Julia Drexler (7), Carina Stoiber (4), Teresa Dietl (1), Julia Ebner (1), Milesa Murtezi.

wB-Jugend siegt gegen Straubing-Aiterhofen

Die weibliche B-Jugend trat zu Hause gegen die SSG Straubing-Aiterhofen an. Ersatzgeschwächt aber motiviert begann das Spiel ausgeglichen. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte die HSG noch einen 11:8 Vorsprung heraus arbeiten. In Hälfte zwei begann Bayerwald durch die vorgezogene Abwehr von Straubing verunsichert. Straubing verkürzte auf zwei Tore Rückstand aber durch viel Willen, Kampfkraft und tollen Paraden von Torfrau Jana Pledl gab die HSG die Führung nicht mehr ab und gewann hoch verdient mit 19:12. 

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (3), Gisela Zeitel, Carina Stoiber (5), Laura Recica (6), Teresa Dietl (1), Julia Ebner (4) und Milesa Murtezi.

Weibl. B-Jugend mit Auswärtsniederlage

Ersatzgeschwächt reiste die weibl. B-Jugend zur SpVgg Altenerding. Trotzdem erkämpfte die HSG ein 11:10 Halbzeitergebnis. In Halbzeit zwei wurde Bayerwald mutiger und in der Abwehr - vor der gewohnt sicheren Torfrau Jana Pledl - stabiler. Dadurch konnte eine 19:15 Führung herausgespielt werden. Zum Ende des Spieles häuften sich durch mangelnde Konzentration technische Fehler und Abschlußschwäche. Altenerding kam dadurch wieder ins Spiel und gewannen die Partie am Schluss noch mit 23:21.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (1), Victoria Wagner, Gisela Zeitel (1), Julia Drexler (4), Carina Stoiber (6), Laura Recica (6), Julia Ebner (3).

Weibl. B-Jugend muß sich Tabellenführer beugen

Gegen den unbestrittenen Tabellenführer der Bezriksliga hielten die HSG-Mädels nur in der Anfangsphase mit. Bis zum 4:6 sah man eine ausgeglichene Partie. Dann setzte sich die spielerische Klasse von Metten durch, im Angriff mit schnellem Spiel und mit einer guten Abwehr. Bayerwald scheiterte aber auch oft mit schlechten Torabschlüssen, die Metten sofort mit schnellen Kontern ausnutzte. Das Spiel endete mit 25:10 für den Tabellenführer.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (1), Victoria Wagner, Gisela Zeitel, Julia Drexler (2), Carina Stoiber, Laura Recica (4), Teresa Dietl (2), Julia Ebner (1), Milesa Murtezi.

Weibl. B-Jugend verliert zu Hause gegen Landau

Einen fest eingeplanten Heimsieg gegen den TV Landau verpasste die weibliche B-Jugend. Obwohl die Landauer Spielmacherin der HSG Abwehr erhebliche Probleme verursachte verlief die erste Halbzeit noch ausgeglichen und man ging mit 12:13 in die Pause. In der zweiten Halbzeit kam Bayerwald überhaupt nicht ins Spiel, es wurden viele Wurfchancen vergeben und die Probleme in der Abwehr hielten an. Landau konnte auch durch viele Gegenstöße nach Fehlwürfen der HSG-Mädels das Spiel letztendlich verdient mit 25:17 für sich entscheiden.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (4), Gisela Zeitel (1), Julia Drexler (5), Carina Stoiber, Laura Recica (4), Teresa Dietl (2), Julia Ebner, Milesa Murtezi (1).

weibl. B-Jugend feiert Kantersieg gegen Moosburg

Mit einem 26:5 Kantersieg gegen die SG Moosburg eroberte die weibl. B-Jugend Tabellenplatz zwei der Bezirksliga. Mit viel Druck und Tempo von beginn an lies Bayerwald den Gästen nicht den Hauch einer Chance und konnte sogar noch viel ausprobieren. 

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (1), Victoria Wagner, Gisela Zeitel (2), Daniela Muckenschnabl (3), Julia Drexler (1), Carina Stoiber (8), Laura Recica (6), Teresa Diet (3), Julia Ebner (1), Milesa Murteza (1).

wB-Jugend startet mit Sieg ins neue Jahr

Die erste Partie des neuen Jahres gewann die wB-Jugend gegen den ETSV Landshut.Das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften verlief äußerst spannend. Die HSG lief meistens einem 1-Tor-Rückstand hinterher setzten sich aber in der Schlußphase der Partie knapp aber nicht unverdient mit 24:23 durch.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (3), Victoria Wagner, Gisela Zeitel, Daniela Muckenschnabl (2), Julia Drexler (6), Carina Stoiber (4), Laura Recica (7), Teresa Dietl, Julia Ebner (2).

Weibl. B-Jugend mit feinem Remis gegen Straubing

Die weibliche B-Jugend erreichte beim Tabellenzweiten HSG Straubing ein feines 24:24 Unentschieden. Die HSG begann sehr konzentriert und hatte am Anfang noch Probleme mit den beiden Spielmacherinnen von Straubing. Straubing ging daher mit einer 11:9 Führung in die Kabine. In Hälfte zwei entwickelte sich eine spannende und emotionsgeladene Partie in der Bayerwald auch Dank einer hervorragend aufgelegten Torfrau Jana Pledl zum 18:18 ausgleichen und sogar mit 23:20 in Führung gehen konnte. Zum Schluss trennte man sich mit einem hochverdienten 24:24 Remis.

Jana Pledl (Tor), Lena Heller (3), Victoria Wagner, Daniela Muckenschnabl, Julia Drexler (7), Carina Stoiber (4), Teresa Dietl, Julia Ebner (6), Laura Recica (4).

Weibliche B-Jugend siegt in Straubing

In einem aktionsarmen Spiel besiegte die weibliche B-Jugend die SSG Straubing-Aiterhofen verdient mit 19:17. Nach einem 6:9 Halbzeitrückstand drehte Bayerwald, auch dank starker Paraden von Torfrau Jana Pledl, Mitte des zweiten Durchgangs die Partie, glich zum 16:16 aus und gewann am Schluss mit 19:17.

HSG: Jana Pledl, Lena Heller (1), Victoria Wagner, Daniela Muckenschnabl (3), Julia Drexler (4), Carina Stoiber (2), Teresa Dietl (5), Julia Ebner (4), Milesa Murtezi

B-Jugend mit Sieg gegen Altenerding II

Torfrau Jana Pledl mit starken Paraden

Das Heimspiel gegen die SpVgg Altenersing II gewann die weibliche B-Jugend nach anfänglichen Schwierigkeiten am Ende sicher und verdient mit 17:12. Durch einige Paraden und drei gehaltenen Strafwürfen von Torfrau Jana Pledl konnte die HSG nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte (10:9) in Halbzeit zwei den Vorsprung stetig bis zum 17:12 Endstand ausbauen. Trainerin Nicole Drexler hofft, daß dieser Sieg einen Motivationsschub für die restlichen beiden Auswärtspartien der Vorrunde gibt. 

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (2), Victoria Wagner, Daniela Muckenschnabl (3), Julia Drexler (3), Carina Stoiber (5), Teresa Dietl (2), Julia Ebner (1), Milesa Murtezi (1).

B-Jugend (w) unterliegt beim Tabellenführer

Mit 6:19 unterlag die weibliche B-Jugend beim ungeschlagenen Tabellenführer SSG Metten.

 

Bericht folgt !

B-Jugend (w): 15:26 in Schierling/Langquaid

Nach dem Sieg im Hinspiel zu Hause gegen Schierling verloren die B-Jugend Mädchen die Rückpartie in Schierling mit 15:26. Nach guter erster Halbzeit (8:10) sorgten Schwächen in der Abwehr und die eigene Angriffsflaute leider für die deutliche 15:26 Niederlage.

Jana Pledl (Tor), Lena Heller (2), Victoria Wagner, Silvana Friedrich, Julia Drexler (7), Carina Stoiber (3), Teresa Dietl (1), Julia Ebner (2), Milesa Murtezi.

Weibl. A-Jugend mit 21:17 Sieg gegen Schierling

Julia Drexler traf 7 mal

Auf ein spannendes Spiel gegen den Angstgegner Schierling/Langquaid am Megaheimspieltag freute sich die weibl. B-Jugend. Wie erwartet war die Partie anfangs sehr ausgeglichen. Bis zum 7:7 in der 15. Minute konnte sich keine Mannschaft absetzten, jedoch brachten zwei Gegenstoßtore dann doch noch eine 12:10 Führung zur Pause für Bayerwald. In Halbzeit zwei konnten die Schierlingerinnen komplett in Schach gehalten werden, was vor allem der guten Abwehrleistung und Torfrau Jana Pledl zu verdanken war. Der Vorsprung wurde auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis zum Schlusspfiff auf 21:17 ausgebaut.  Mit diesem Sieg bleibt die HSG weiterhin mit drei Siegen in der Erfolgsspur und sicherte sich Platz zwei der Bezirksliga. Jana Pledl, Lena Heller, Victoria Wagner, Daniela Muckenschnabl (3), Julia Drexler (7), Carina Stoiber (5), Laura Recica (3), Teresa Dietl (3), Julia Ebner.

B-Jugend (w) mit sicherem Sieg in Landau

Jana Pledl lies nur 7 Treffer zu

Das zweite Auswärtsspiel bestritt die weibliche B-Jugend beim TV Landau. Nach dem ersten Saisonsieg in Moosburg fuhr die Mannschaft um Traininerin Nicole Drexler fast in Vollbesetzung nach Landau und konnte einen sicheren 15:7 Sieg einfahren. Von Anfang an beherrschte die HSG das Spielgeschehen und führte zur Halbzeit mit 7:3. Obwohl viel gewechselt und verschiedene Taktiken getestet wurden, wurde der Vorsprung auch in Halbzeit zwei weiter ausgebaut, auch weil die Abwehr sicher stand und Torfrau Jana Pledl nur wenig zulies. Mit schnellem Konterspiel ging Bayerwald mit 14:4 in Führung und nur durch phasenweise Unkonzentriertheiten in der Abwehr kamen die Landauerinnen zu weiteren drei Toren über Strafwürfe. Das Endergebnis von 15:7 war vor allem durch eine gelungene Mannschaftsleistung mehr als verdient. Es spielten: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (2), Victoria Wagner, Daniela Muckenschnabl, Julia Drexler (3), Carina Stoiber (2), Laura Recica (7), Teresa Dietl, Julia Ebner, Milesa Murtezi (1).

wB-Jugend: Kantersieg zum Auftakt

Laura Recica gelangen 10 Treffer

Mit einem 28:4 Kantersieg bei der SG Moosburg startete die weibliche B-Jugend zum Saisonbeginn der Bezirksliga. Die HSG startete von Beginn an durch und ging mit 6:0 in Führung. Der Halbzeitstand von 12:1 spiegelte den Spielverlauf gegen die Moosburgerinnen, die erst mit dem Handballspielen begonnen haben und zu viele Abspielfehler machten, wieder. Bis zum Spielende wurde weiter mit Druck und Tempogegenstöße nach vorne gespielt und schließlich das Spiel hoch mit 28:4 gewonnen. Jedoch wurde auch deutlich. daß trotzdem noch einige Spielelemente im Training geübt und vertieft werden müssen, damit die nächsten schwereren Aufgaben auf Augenhöhe mit den Gegenern ausgetragen werden können.

Es spielten: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (5), Daniela Muckenschnabl (1), Julia Drexler (6), Carina Stoiber (5), Laura Recica (10), Teresa Dietl (1), Julia Ebner, Milesa Murtezi.

weibl.B-Jugend: Saisonvorschau

Nahezu identisch zur Vorsaison präsentiert sich die weibliche B-Jugend in ihrem zweiten Bezirksligajahr. Der gesamte Kader ist zusammengeblieben und wird gegen folgende Gegner antreten: HSG Straubing, TV Landau, Schierling/Langquaid, SSG Metten, SpVgg Altenerding, SSG Straubing-Aiterhofen, ETSV Landshut und SG Moosburg. Ebenfalls mit einem Auswärtsspiel bei der SG Moosburg beginnen die jungen Damen um Trainerin Nicole Drexler und Co. Trainer Faton Recica die Saison am Sonntag.

B-Jugend (w) verliert gg Schierling/Langquaid

Julia Drexler traf 8 mal

Beim letzten Saisonspiel empfingen die HSG Handballmädchen die SG Schierling/Langquaid in der vollbesetzten Regener Realschulhalle und erwischten keinen guten Start. Durch leichte Ballverluste im Angriff wurde Bayerwald mehrmals ausgekontert. Im Laufe der ersten Halbzeit fing man sich jedoch und konnte einige Angriffe schön abschließen. Trotzdem ging man mit einem 11:16 Rückstand in die Pause. Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste. Die Schierlingerinnen erzielten ihre Tore durch Tempogegenstöße, die HSG mußte sich sich ihre Torerfolge mühsam erspielen. Trotz guter Teamleistung und einem guten Spiel musste Bayerwald etwas zu hoch mit 21:29 die Segel streichen. 

Es spielten: Jana Pledl (Tor), Lena Heller, Victoria Wagner, Paula Rossel, Daniela Muckenschnabl (4), Julia Drexler (8), Carina Stoiber (1), Laura Recica (4), Teresa Dietl (2), Julia Ebner (2) und Milesa Murtezi.

B-Jugend (weibl.) mit 23:15 Sieg in Roding

Zum letzten Auswärtsspiel in dieser Saison reisten die HSG Mädchen zum Tabellenletzten TB Roding. Mit dem Ziel die Punkte mit nach Hause zu nehmen, gingen die Mädchen konzentriert zur Sache. Bis zum 6:5 für Bayerwald war immer wieder der Ausgleich fällig. Zum Ende der ersten Halbzeit zog jedich die HSG-Truppe nochmals an und ging mit 12:8 in Führung. Die Goalgetterin der Rodinger konnten die HSG-Mädels gut in Schach halten und spielten zugleich ihre eigenen, teils gelungenen Spielzüge zum Torerfolg aus. Die Partie endete mit einem verdienten 23:15 für die HSG Bayerwald.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (3), Vicky Wagner, Silvana Friedrich (3), Daniela Muckenschnabl (3), Carina Stoiber (5), Laura Recica (8), Teresa Dietl (3), Julia Ebner und Milesa Murtezi.

B-Jugend (w):  Niederlage in Kehlheim

Ersatzgeschwächt mit acht Akteuren reiste die weibl. B-Jugend der HSG nach Kehlheim. In den ersten 15 Minuten begannen beide Mannschaften wie die Feuerwehr und erst gegen Ende der ersten Hälfte nutzte der ATSV viele unnötige Ballverluste der HSG-Mädchen um sich einen 11:7 Vorsprung heraus zu werfen. Das Team zeigte sich zu den letzten Partien stark verbessert. Besonders mit schönen Spielzügen kam man in der zweiten Hälfte öfters zum Torerfolg und konnte sich auf 14:17 wieder heran arbeiten. Gegen Ende der Partie hin fehlten allerdings dann die Kraftreserven und die das Spiel endete 22:15 für Kehlheim.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (2), Daniela Muckenschnabl (2), Julia Drexler (2), Carina Stoiber (2), Laura Recica (5), Teresa Dietl (2) und Milesa Murtezi.

B-Jugend (w) mit Niederlage in die Rückrunde

Jana Pledl hält 4v.7 Strafwürfen

Beim letzten Spiel des Jahres ging es für die weibl. B-Jugend gegen Tabellennachbarn SV Obertraubling. Das erste Rückrundenspiel begann für die HSG ziemlich zögerlich in der Abwehr und mit drei Siebenmetern und Kontertoren nach Abspielfehlern der HSG für Obertraubling in der Anfangsphase lag die HSG mit 1:6 in Rückstand. Jetzt fing sich Bayerwald und spielte in dieser Phase richtig guten Handball und arbeitete sich bis auf 7:8 wieder heran. Leider ging dieser Spielfluss verloren und man ging mit 7:12 in die Pause. In der zweiten Hälfte sollten die Mädchen die schnellen Ballverluste vermeiden und sich Chancen heraus spielen. Die Angriffsleistung passte, aber die Abwehr wurde immer wieder durch einfache Spielzüge von Obertraubling durchbrochen. Obertraubling gewann letztlich verdient mit 29:19.

Es spielten: Jana Pledl, Victoria Wagner, Paula Rossel, Silvana Friedrich (1), Julia Drexler (7), Corina Stoiber (7), Laura Recica (3), Teresa Dietl, Milesa Murtezi (1).

Weibliche B-Jugend erkämpft sich 17:16 Sieg

Am Megaheimspieltag empfingen die HSG Mädchen den TB Roding. Im gesamten Spielverlauf konnte sich keine Mannschaft absetzen. Zur Halbzeit stand es denkbar knapp 10:9 für die HSG. Nach dem Seitenwechsel setzte sich das ausgeglichene Spiel fort, aber zum Schluss wurde es richtig dramatisch. Beim Spielstand von 16:15 und Ballbesitz für die HSG waren noch 30 Sekunden zu spielen. Viel zu früh wurde der eigene Angriff ohne Torerfolg abgeschlossen, Roding konterte schnell und glich zum 16:16 aus. Mit dem letzten Angriff und buchstäblich in letzter Sekunde konnte die HSG noch den vielumjubelten 17:16 Siegtreffer erzielen. Es spielten: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (2), Victoria Wagner, Paula Rossel, Silvana Friedrich (1), Daniela Muckenschnabl (1), Julia Drexler (2), Carina Stoiber (2), Laura Recica (4), Teresa Dietl (1), Sandra Rank, Julia Ebner (4) und Milesa Murtetzi. 

B-Jugend (w) unterliegt 14:22 in Schierling

Nach dem Sieg gegen Straubing fuhren die Mädchen der HSG Bayerwald voller Euphorie und erwartungsfroh zum Auswärtsspiel nach Schierling. In den ersten 15 Minuten gingen die Bayerwaldlerinnen mit Schwung und Spielfreude zur Sache und lagen mit Schierling gleichauf. Unkonzentriertheiten führten jedoch bis zur Halbzeit zum Rückstand von 7:10. Die Schierlinger begannen die zweite Halbzeit gleich mit sehr viel Tempo und die HSG-Abwehr konnte den starken und schnellen Rückraum nicht gegenhalten. Auch verlor das eigene Angriffspiel an Druck und durch unnötige Passfehler lud man Schierling förmlich zum Konterspiel ein. Der dadurch entstandene Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden. Die Partie endete mit einer 14:22 Niederlage. Es spielten: Jana Pledl, Lena Heller (1), Paula Rossel, Silvana Friedrich (1), Daniela Muckenschnabl (2), Julia Drexler (4), Carina Stoiber, Laura Recica (3), Teresa Dietl (3), Sandra Rank und Milesa Murtezi.

B-Jugend (w): Feiner Sieg gegen Straubing

Nachdem vier Mädchen der HSG Bayerwald sich in der vergangenen Woche am Handball-Camp in Straubing beteiligt haben und an vier Tagen zu je 2 Trainingseinheiten fleißig trainierten, freuten sie sich auf das Heimspiel gegen die SSG Straubing-Aiterhofen um ihre Fortschritte unter Beweis zu stellen. Das Spiel am Feiertag wurde gegen eine unterbesetzte Gegnermannschaft ausgetragen. Daher wurden die Spielerinnen vom Trainerduo Drexler/Recica angewiesen auf Tempo zu spielen und zu versuchen die Tore über die Außenpositionen zu erzielen. Man begann mit großem Einsatz und ließen den Straubingerinnen in der ersten Halbzeit (19:3 für die HSG) fast keine Torchancen. Da die HSG fast komplett antreten konnte wurde auch fleißig durchgewechselt. Durch sichtbare Spielfreude, eine tolle Mannschaftsleistung und eine gewohnt sichere Jana Pledl im Tor (7 von 8 Strafwürfen gehalten !) konnten die ersten Punkte der Saison mit dem Endstand von 38:12 verbucht werden. Auf dem Parkett standen: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (6), Victoria Wagner, Silvana Friedrich (5), Daniela Muckenschnabl (3), Julia Drexler (6), Carina Stoiber (4), Laura Recica (9), Teresa Dietl (4), Sandra Rank und Julia Ebner (1)

Weibl. B-Jugend mit guter Leistung

Beim Heimspiel gegen den TV Wackersdorf traten die HSG Mädchen fast komplett an. Beide Mannschaften hatten anfangs Probleme die gegnerischen Abwehrreihen zu durchbrechen . Trotzdem war sichtbar, dass die Wackersdorferinnen den besseren Tordrang hatten aber die HSG vor allem durch die hervorragende Torwartleistung von Jana Pledl im Spiel blieb. Halbzeitstand 2:5. Durch leichte Ballverlust, technische Fehler und Pfostentreffer kamen die Oberpfälzerinnen zu schnellen Tempogegenstößen. In den letzten zehn Minuten entwickelte die HSG noch großen Kampfgeist und holten einige Tore auf, die jedoch nicht mehr zum Ausgleich oder Sieg reichten. Als Ergebnis stand ein 7:10 zu Buche. Es spielten: Jana Pledl (Tor), Lena Heller, Silvana Friedrich, Daniela Muckenschnabl, Julia Drexler (2), Carina Stoiber, Victoria Wagner, Laura Recica (3), Teresa Dietl (2)l, Sandra Rank und Julia Ebner. 

B-Jugend (w) verliert stark ersatzgeschwächt

Stark ersatzgeschwächt fuhren die HSG Handballerinnen nach Wackersdorf. Die Mädels, die immer zu dicht an der Abwehr agierten, konnten sich keine richtigen Tormöglichkeiten erarbeiten. Die Wackersdorferinnen spielten schneller und durch Pässe in die Tiefe wurden zu viele Tore eingefangen. Das Spiel endete schließlich mit 22:5 für den TV Wackersdorf.

Jana Pledl (Tor), Lena Heller, Victoria Wagner, Silvana Friedrich, Julia Drexler (1), Corina Stoiber (1), Laura Recica (3) und Milesa Murtezi

B-Jugend (w) mit knapper Niederlage

Mit einem knappen 11:14 beim SV Obertraubling startete die weibliche B-Jugend in die neue Saison. Gegen die von Anfang an stürmisch agierende Heimmannschaft lies die gut stehende Abwehr um die gewohnt sicher stehende Jana Pledl nur 14 Gegentore zu, hatte aber mit den 11 eigenen Treffern eine zu geringe Trefferquote um über den SV Obertraubling die Oberhand zu behalten. Durch zwei nicht genutzte Strafwürfe und überhastete Spielabschlüsse stand es zur Halbzeit 5:4 für Obertraubling. Auch in der zweiten Halbzeit konnte die HSG nicht genügend Druck aufbauen um zum gewünschten Torerfolg zu kommen. Nur durch Einzelaktionen wurden die eigenen Tore erzielt.  

Es spielten: Jana Pledl (Tor), Lena Heller, Silvana Friedrich (3), Daniela Muckenschnabl (1), Julia Drexler (3), Carina Stoiber (2). Laura Recica (1), Teresa Dietl (1), Milesa Murtezi

Weibl. B-Jugend unterliegt knapp

8:10 gegen den ATSV Kehlheim

Eine unglückliche 8:10 (Halbzeit 5:5) Niederlage gab es für die weibliche B-Jugend. Obwohl die Abwehr um die gewohnt sichere Torfrau Jana Pledl aufopferungsvoll kämpfte, wurden im Angriff zuviel Torwürfe überhastet und unkonzentriert verworfen und außerdem war die beste Spielerin der Gäste Lena Hendlmeier (7 Tore) nur schwer zu halten. Wenn die Angriffe in den nächsten Punktspielen etwas konsequenter abgeschlossen werden, darf das Trainerduo Nicole Drexler und Faton Recica mit der Entwicklung des Teams zufrieden sein.

Auf dem Parkett standen: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (1), Silvana Friedrich, Daniela Muckenschnabl (1), Julia Drexler, Carina Stoiber, Laura Recica (5), Teresa Dietl (1) und Milesa Murteci.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann