Handballspielgemeinschaft Bayerwald Regen Zwiesel
Handballspielgemeinschaft  Bayerwald Regen Zwiesel

Die nächsten Termine:

Samstag

23.11.

15:30

mA

JHG Regendreieck

Cham

Sonntag

17.11.

18:00

H

VfL Waldkraiburg

Waldkraiburg

Samstag

30.11.

18:00

H

TV Altötting

Realschule Zwiesel

Herren überzeugen trotz Niederlage in Eggenfelden

Marco Böttcher mit 8 Toren

Personell arg dezimiert reisten die Herren der HSG nach Eggefelden, konnten trotzdem die Partie offen gestalten und verloren knapp mit 25:29. Ohne die verletzten Stammspieler Ben Sterr, Sebastian Junwirt und Simon Bauer und die verhinderten Markus Prestel und Jonas Krottenthaler begann Bayerwald stark. Das Spiel sah bis zur Pause wechselnde Führungen, auch weil Torwart Tom Burghart gleich drei Siebenmeter entschärfen konnte. In Halbzweit zwei blieb die Begegnung spannend und erst 15 Minuten vor Ende der Partie schaffte Eggenfelden die erste vier Tore Führung (19:15). Die HSG blieb zwar weiter im Spiel konnte aber den Rückstand nicht mehr aufholen. Sehr erfreulich war die gute Leistung der eingesprungenen A-Jugendlichen. 

HSG: Tom Burghart und Johannes Schäfer (Tor), Marco Böttcher (8), Fred Reisinger (6), Ben Kreuzer, Robin Dietl (1), Andi Maurer (1), Rene Jähne (2), Tom Graichen (4), Jonas Ebner (3).

Herren bieten Tabellenführer Paroli

Rene Jähne feierte einen gelungenen Einstand

Die Herren boten dem Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten TSV Rottenburg Paroli verloren aber die Heimpartie gegen den Favoriten knapp mit 23:28. Noch ohne den verletzten Sebastian Jungwirt aber mit Neuzugang Rene Jähne begann Bayerwald konzentriert und war in Minute 20 noch mit 8:7 in Führung. Erst die letzten drei Minuten der ersten Halbzeit zeigte die HSG Schwächen im Angriff mit einigen Ballverlusten und Fehlwürfen. Diese Phase nutzte der Gast aus drehte die Partie und zog zur Pause auf 10:13 davon. Diese drei minütige Schwächephase sollte sich als entscheidend für den Ausgang des Spiels herausstellen, denn in Halbzeit zwei war Bayerwald immer auf Augenhöhe mit dem TSV. Tom Burghart im ersten und Ben Kreuzer im zweiten Durchgang zeigten eine sehr gute Torwartleisung. Nur die fehlende Übersicht und Kaltschnäuzigkeit im Angriff und in der Abwehr fehlten zu einem Überraschnungserfolg. 

HSG: Tom Burghart und Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (1), Fred Reisinger (5), Jonas Krottenthaler (1), Robin Dietl (1), Andi Maurer, Ben Sterr (4), Manuel Gschwendner (1), Rene Jähne (2), Markus Prestel (4), Niklas Hesse, Simon Bauer (4), Tom Graichen. 

Herren trotz Ausfällen mit guter Leistung

Simon Bauer trifft 7 mal

Die Herren traten in der Heimpartie gegen den Tabellendritten TSV Taukirchen stark ersatzgeschwächt an und mussten mit 20:29 die dritte Saisonniederlage hinnehmen. Zu den verletzten Sebastian Jungwirt und Jonas Krottenthaler und den berufsbedingt fehlenden Markus Prestel verletzte sich im Abschlusstraining auch noch Aufbauspieler Benjamin Sterr. Trotz dieser Ausfälle zeigte Bayerwald gegen den Favoriten eine gute Leistung. Bis zur 13. Minute war die Partie äußerst ausgeglichen (4:4). Danach bekam die HSG trotz gutem Aufbauspiel Probleme bei den Torabschlüssen. Taufkirchen konnte bis zur Pause auf 8:13 davon ziehen. In Halbzeit zwei hatten die Gastgeber weiter Mühe mit der kompakten und robusten Abwehr des TSV, blieben aber weiter ruhig im Aufbauspiel und konnten bis zum Ende der Partie gut mithalten. Mit 20:29 fiel die Niederlage gefühlt zu hoch aus.

HSG: Tom Burghart und Johannes Schäfer (Tor), Jonas Ebner, Marco Böttcher (2), Fred Reisinger (3), Robin Dietl (6), Andi Maurer, Manuel Gschwendtner (2), Niklas Hesse, Simon Bauer (7), Tom Graichen.

 

Herren verlieren Ersatzgeschwächt in Metten

Stark ersatzgeschwächt fuhren die Herren mit 23:33 ihre zweite Saisonniederlage bei der SSG Metten II ein.

Ohne vier Stammspieler tat sich Bayerwald von Beginn an schwer. Mit Sebatian Jungwirt und Benjamin Sterr fielen die beiden Spielmacher im Rückraum komplett aus. Dies machte sich beim Spielaufbau im Angriff aber auch in der Abwehr stark bemerkbar. Mit 1:4 geriet man schnell in Rückstand und konnte diesen bis zur Pause (9:14) nicht mehr aufholen, obwohl die eingesprungenen fünf A-Jugendlichen gut ins Spiel fanden. In Hälfte zwei ein ähnliches Bild: Bayerwald schwächelte im Spielaufbau und Metten nutzte dies mit schnellem Gegenstossspiel aus. Letzendlich musste die HSG mit dieser verdienten Auswärtsniederlage in einem fairen Spiel die Heimreise antreten.

HSG: Tom Burghart und Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (4), Marco Böttcher (6), Jonas Krottenthaler, Robin Dietl (2), Andreas Maurer, Manuel Gschwendtner (4), Niklas Hesse, Simon Bauer (4), Tom Graichen (3).

Herren starten mit knapper Niederlage in die Saison

Manuel Gschwentner meldete sich mit 4 Treffern zurück

Mit einer knappen 24:27 Niederlage gegen die SVG Burgkirchen starteten die Herren in die neue Saison der Bezirksklasse Ost. Ohne den verletzten Rückraum- und Aussenschützen Sebastian Jungwirt kam die junge Mannschaft um Benjamin Sterr gut in die Partie. Bis zur 10. Minute wechselten Führungen und Ausgleich ab (3:2), erst dann konnte Burgkirchen erstmals in Front gehen und gab diese Führung bis kurz vor dem Spielende nicht mehr ab. Bayerwald blieb zwar immer knapp dran, machte aber Ende des ersten Durchgangs immer mehr technische Fehler und geriet mit 9:15 in Rückstand. Eine erste Aufholjagd bis zur Pause brachte das 11:15. In Durchgang zwei spielte die HSG in der Abwehr konzentrierter und im Angriff effektiver und kam zehn Minuten vor Schluss zwei mal (22:22 und 23:23) zum Ausgleich. In dieser bis zum Ende ausgeglichenen Partie war Bayerwald allerdings teilweise zu hektisch und nicht abgebrüht genug. Burgkirchen agierte routiniert und konnte in den letzten fünf Minuten auf 24:27 davonziehen. Alles in allem kann man aber im Lager von Bayerwald von einem brauchbaren Saisonauftakt sprechen.

Für die HSG traten an: Tom Burghart und Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (1), Fred Reisinger (3), Marco Böttcher (4), Jonas Krottenthaler (1), Robin Dietl, Andi Maurer, Ben Sterr (4), Manuel Gschwendtner (4), Markus Prestel (3), Niklas Hesse, Simon Bauer (4), Tom Graichen. 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann