HandballSpielGemeinschaft Bayerwald Regen-Zwiesel
HandballSpielGemeinschaft  Bayerwald Regen-Zwiesel

Die nächsten Termine:

Samstag

01.10.

14:15

TV Altötting

H

Altötting

Samstag

08.10.

17:00

Croatia

Geiselhöring

H Zwiesel

Samstag

15.10.

18:00

TV Passau

H Zwiesel

A-Jugend verliert beim Meister

Fabian Koneberg mit 4 Toren vom Kreis

Ersatzgeschwächt trat die männliche A-Jugend zum Saisonabschluss bei der HSG Freising-Neufahrn an. Mit einem Sieg oder Unentschieden hätte man sich die Meisterschaft sichern können, doch man sah von Beginn an, dass dies aufgrund der Personalsituation ein schwieriges Unterfangen werden würde. Die Freisinger starteten hochmotiviert, hebelten mit schnellem Spiel immer wieder die Gästeabwehr aus und störten durch eine aggressive Abwehr den HSG-Rückraum in seinen Aktionen. Mit viel Kampf schaffte es Bayerwald, den Halbzeitrückstand auf 17:14 zu begrenzen, doch nach der Pause fehlten für eine wie im Hinspiel gezeigte Aufholjagd einfach die Körner und das Wurfglück. Freising behielt den Vorsprung und baute ihn bis zum Schlusspfiff auf 32:26 aus, was ihnen die Meisterschaft sicherte. Doch auch die HSG kann als Vizemeister auf eine gelungene letzte Jugendsaison zurückblicken, bevor die Spieler nun in den Seniorenbereich wechseln.
Es spielten: Jakob Elstner (Tor), Valentin Haller (Tor/Feld), Ben Wittmann (6), Nico Böttcher (8), Malte Buchinger (5/3), Tobias Stern (3), Fabian Koneberg (4), Christian Schiller

A-Jugend siegt gegen Rottenburg

Nico Böttcher trifft 9 Mal

Ohne die Stammkräfte Luca Fischer und Lukas Paternoster empfing die männliche A-Jugend den TSV Rottenburg. Das Spiel startete ausgeglichen, wobei sich beide Teams durch eine hohe Angriffseffektivität auszeichneten. Vor allem die HSG-Rückraumspieler Ben Wittmann, Nico Böttcher und Malte Buchinger waren von der Rottenburger Abwehr das ganze Spiel über nicht in den Griff zu kriegen. Immer wieder tankten sie sich bis zum Kreis durch oder spielten die eigenen Mitspieler frei und sorgten so für eine 17:14 Halbzeitführung. Nach der Pause folgte die stärkste Phase der Gäste, die immer öfter Lücken in der schon in Halbzeit eins nicht immer sattelfesten HSG-Deckung fanden. Bis auf 22:21 kam Rottenburg heran, dann zog Bayerwald wieder das Tempo an, und die Abwehr im Zusammenspiel mit Jakob Elstner machte dicht. Innerhalb von zwölf Minuten enteilte das Heimteam auf 30:22, wobei sich auch der etatmäßige Torwart Valentin Haller als Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Den Vorsprung brachte die HSG dann bis zum 34:27 Endstand souverän ins Ziel. Somit hat man am kommenden Samstag ein Endspiel um die Meisterschaft bei der HSG Freising-Neufahrn.

Es spielten: Valentin Haller (2) und Jakob Elstner im Tor, Ben Wittmann (9), Nico Böttcher (9), Malte Buchinger (9/1), Tobias Stern (3), Fabian Koneberg (2), Christian Dick, Christian Schiller 

Heimsieg der A-Jugend gegen den Tabellenführer

Malte Buchinger mit 9 Toren

Mit der HSG Freising-Neufahrn kam zum zweiten Heimspiel der unangefochtene Tabellenführer nach Zwiesel, um seine Siegesserie auszubauen. Doch der kleine Heimkader setzte alles daran, die Punkte im "Woid" zu behalten, und führte durch eine bewegliche und kompakte Abwehr nach 19 Minuten mit 8:6, ehe man unerklärlicher Weise zehn Minuten lang reihenweise Fehlpässe und -würfe produzierte, welche der Tabellenführer gnadenlos mit Kontern zu einem 9:15 Halbzeitstand nutzte. Nach einer wütenden Halbzeitansprache von Trainer Wittmann gab die Mannschaft alles, um sich noch einmal ins Spiel zurückzukämpfen, und das gelang hervorragend. Die Abwehr- und Torwartleistung steigerte sich noch einmal, und im Angriff schaffte man es, durch Einläufe und Verlagern der Rückraumspieler, klare Torchancen herauszuspielen. Vor allem Spielmacher Ben Wittmann sowie die beiden Toptorschützen Malte Buchinger und Nico Böttcher stellten die Abwehr der Gäste vor unlösbare Rätsel, und so schrumpfte der Freisinger Vorsprung nach und nach, bis in Minute 49 wieder die HSG-Führung auf der Anzeigetafel stand. In einer dramatischen Schlussphase konnte diese auf zwei Tore ausgebaut werden, doch Freising schaffte wieder ein Unentschieden. Den 27:26 Führungstreffer von Kapitän Wittmann eine Minute vor Schluss konnten sie durch einen Fehlwurf im Angriff dann aber nicht mehr ausgleichen, und Bayerwald spielte die verbleibende Zeit bis zum viel umjubelten Schlusspfiff routiniert von der Uhr. 

Den Sieg feierten: Valentin Haller, Jakob Elstner (Tor), Ben Wittmann (5), Malte Buchinger (9/2), Nico Böttcher (8), Luca Fischer (2), Tobias Stern (2), Lukas Paternoster (1), Fabian Koneberg

A-Jugend verliert nach schwacher Leistung

Zum erst zweiten Saisonspiel reiste die A-Jugend nach Landshut. Obwohl zwei Spieler fehlten, rechnete sich die Mannschaft beim gastgebenden ETSV einiges aus, konnte den eigenen Erwartungen aber nur in der Anfangsphase gerecht werden. Denn nach der 3:7 Führung schlichen sich mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr Fehler ins ungewohnt statische und von vielen Fehlwürfen geprägte Angriffsspiel ein. Und auch in der Abwehr ließ man die gegnerischen Spieler zu leicht passieren, sodass diese meist ungehindert vom Kreis abschließen konnten. Bis zur Halbzeit (11:10) ging Landshut in Führung und baute diese auch in der zweiten Halbzeit bis zum 22:13 aus. Begünstigt durch einige Zeitstrafen und eine rote Karte beim Gegner holte die HSG bis zum 27:21 Endstand noch ein paar Tore auf, was aber nicht über die schwache Leistung hinwegtäuschen konnte. Kein Spieler erreichte Normalform und der kompletten Mannschaft fehlte die richtige Einstellung und der Kampfgeist, um gegen die hochmotivierten Landshuter zu bestehen. Man kann nur hoffen, dass das Team aus diesem Spiel gelernt hat, um bei den nächsten Partien wieder bessere Leistungen bringen zu können.
Es spielten: Valentin Haller (Tor), Ben Wittmann (9), Nico Böttcher (5), Malte Buchinger (3/1), Lukas Paternoster (2), Luca Fischer (1), Tobias Stern (1/1), Christian Dick, Christian Schiller  

A-Jugend erkämpft sich Derbysieg

Ben Wittmann setzte den "Buzzerbeater"

Zum ersten Saisonspiel erwartete die männliche A-Jugend zuhause den HC Deggendorf, der in diesem Jahrgang eine Kooperation mit der SSG Metten eingegangen und deshalb sehr stark einzuschätzen war. Die ersatzgeschwächt angetretene HSG bremste den Gegner aber von Beginn an mit einer starken Abwehr aus und obwohl vorne viele Wurfchancen leichtfertig vergeben wurden, stand es zur Halbzeit 10:9 für die Heimmannschaft. In der zweiten Halbzeit machten die Gäste von der Donau mehr Druck im Angriff und konnten immer wieder in Führung gehen. Trainer Wittmann griff nun in die Trickkiste, stellte Torwart Valentin Haller im Feld auf und schickte Jakob Elstner zwischen die Pfosten. Mit Erfolg, die Abwehr stabilisierte sich wieder und vorne fand man jetzt bessere Lösungen gegen die offensive Deckung, wenngleich man sich durch schlechte Chancenverwertung nicht entscheidend absetzen konnte. Acht Minuten vor Schluss führte die HSG mit drei Toren, doch Deggendorf kämpfte sich zurück und kam zum Ausgleich. Es entwickelte sich ein Krimi mit ständigem Wechsel zwischen HSG-Führung und Unentschieden, bis schließlich Kapitän Ben Wittmann nach einer Auszeit 5 Sekunden vor Schluss die Abwehr durchbrechen und zum viel umjubelten 22:21 Siegtreffer einnetzen konnte.

Für die HSG spielten: Valentin Haller, Jakob Elstner (Tor), Benedikt Wittmann (7), Nico Böttcher (8), Malte Buchinger (4), Luca Fischer, Tobias Stern, Lukas Paternoster (3), Christian Schiller 


Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann