Handballspielgemeinschaft Bayerwald Regen Zwiesel
Handballspielgemeinschaft  Bayerwald Regen Zwiesel

Herren kämpfen weiter mit Verletzungen

Am Sonntag wieder dezimiert nach Passau

Die Verletzungsliste ist weiterhin lang. Beim Auswärtsspiel beim TV Passau am Sonntag muß die HSG wieder auf viele Akteure verzichten. Mittelmann Benjamin Sterr und Rückraum Robin Dietl fallen nach Fingerbruch und Mittelhandbruch genauso aus wie Andi Scholz, der nach einer Bein-OP außer Gefecht ist. Ob Manuel Gschwendtner nach Kniebeschwerden und Zahn-OP wieder einsatzfähig ist muß sich zeigen. So wird die HSG bis zur Weihnachtspause mit dem Restpersonal auskommen müßen um die nächsten drei Partien einigermaßen zu überstehen.

A-Jugend: Dezimiert keine Chance in Nabburg

Wegen der Verletzungsmisere reiste die weibl. A-Jugend mit nur sieben Spielerinnen nach Nabburg/Schwarzenfeld. Ohne Auswechselspieler versuchte man lange Ballbesitzphasen mit einem Torversuch abzuschließen, was aber nur bedingt gelang. Durch eine hohe Fehlerquote ermöglichte man Nabburg Tempogegenstöße, die sie auch nutzten. Nach dem 13:6 Halbzeitstand für Nabburg zeigten die Mädels was sie können und kamen auf 5 Tore heran. Mit grüßerer Spieldauer liesen jedoch Kraft und Konzentration nach. Folge war der hohe 31:17 Endstand für den Hausherrn.

Jana Pledl (Tor), Lena Heller (1), Daniela Muckenschnabl (5), Gisela Zeitel, Laura Recica (5), Teresa Dietl (5) und Julia Ebner (1).

C-Jugend unterliegt in Landau

Max Gaschler gelangen 7 Treffer

In einem ausgeglichenen Spiel verlor die C-Jugend beim TV Landau mit 12:16. Nach einem super Start lag man bereits mit 5:1 in Front. Die Landauer stellten die Abwehr um gingen aggresiver zu Werke und zwang Bayerwald dadurch zu vielen Fehlern. Mit 9:7 für Landau wurden die Seiten gewechselt. Die HSG hatte bei 12:10 nochmals die Chance heranzukommen aber der Anschluss wurde nicht mehr geschafft.

Es spielten: Valentin Haller (Tor), Tobias Winterer (1), Michi Metzger, Luca Fischer, Malte Buchinger, Maximilian Gaschler (7), Julian Kramhöller, Lukas Schall, Nico Böttcher (1), Benedikt Wittmann (3)

B-Jugend verliert in Rottenburg

Andi Maurer hielt im Tor und kämpfte im Angriff

Mit 18:32 unterlag die B-Jugend beim Tabellennachbarn TSV Rottenburg. Da Torwart Ben Kreuzer erkrankt fehlte übernahm Andi Maurer den Job des Keepers und schaltete sich als Aufbauspieler mit in den Angriff ein. Beides erledigte er hervorragend. Vor allem in Hälfte eins fand Rottenburg noch nicht das rechte Mittel gegen diese taktische Mittel der HSG (8:14). Erst in der zweiten Spielhälfte bestrafte der Gastgeber die anwachsenden technischen und spielerischen Fehler konsequent und konnte den Vorsprung immer weiter ausbauen. Die Trainer waren zwar mit der kämpferischen und teils guten spielerischen Leistung zufrieden, durch die hohe Fehlerquote im Angriff fiel die Niederlage aber zu hoch aus.

Es spielten: Andi Maurer (Tor) und Angriff (1), Marco Böttcher (4), Benedikt Brunner (3), Niklas Hesse, Tobias Hell (8), Florian Walter, Simon Wagner, Max Gaschler, Nico Böttcher, Benedikt Wittmann (2)

D-Jugend bestand Feuertaufe

Ihre Feuertaufe bestand die neue gemischte D-Jugend bei ihrem ersten Spiel bei der SSG Metten. Die von Eamon Hoey gecoachte Truppe zeigte sich in dem Freundschaftsspiel gegen die körperlich und spielerisch noch überlegen Gastgeber beim 1:15 (1:9) gute Ansätze und werden sich zum Ligaeinstieg in der nächsten Saison sicherlich gut präsentieren können.

Es standen auf der Platte: Anna Drexler und Angelina Dulmin im Tor, Katrin Heller (1), Lilly Üblacker, Leoni Weinfurtner, Lisa Walter, Sophia Schreiner, Lilli Weinfurtner, Magdalena Kern, Merlin Birkner, Vinzent Kaltenberger.

 

Bei ihrem zweiten Spiel lief es schon etwas besser. Beim SSV Schrobenhausen zeigte die HSG eine feine Leistung, obwohl das Ergebnis mit 16:3 etwas zu hoch ausfiel.

Anna Drexler und Sophia Schreiner (1) (Tor), Katrin Heller (1), Lilly Üblacker, Leoni Weinfurtner (1), Stefanie Bauer, Lisa Walter, Lilli Weinfurtner, Magdalena Kern, Vinzenz Kaltenberger.

 

Herren unterliegen beim Titelaspiranten

Tom Graichen trifft 5 mal

Mit 37:21 verloren die Herren beim Titelaspiranten SVG Burgkirchen. Weiterhin von einigen verletzungsbedingten Ausfällen gehandicapt konnte Bayerwald die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten (15:11). Nachdem auch noch Robin Dietl mit einem Mittelhandbruch ausscheiden mußte und im Laufe der zweiten Hälfte dann die Kräfte nachliesen, mußte die HSG dann Burgkirchen ziehen lassen (37:21). 

Tom Burghart (Tor), Robin Dietl (2), Simon Bauer (2), Manuel Gschwendtner (4), Denis Recica, Emanuel Hackl (1), Ciaran Hoey, Sebastian Segl (3), Tom Graichen (5), Sebastian Jungwirt (4).

Grundschulaktionstag mit der HSG Bayerwald

Am Freitag den 30.09. findet in ganz Deutschland wieder der Grundschulaktionstag statt. In Zusammenarbeit mit dem DHB und den Kultusministerien der Länder fürhren die Vereine mit den Grundschulen vormittags den Aktionstag durch, bei dem die Grundschüler spielerisch Kontakt mit dem Handballsport aufnehmen können. Wie im Vorjahr ist der HC Regen bei den Grundschulen Regen und Rinchnach und der TV Zwiesel in der Grundschule Zwiesel mit Trainern und Handballjugendlichen aktiv. An einem noch nicht festgelegten Termin findet der Aktionstag auch in Schönberg statt. Bereits 2015 war der Grundschulaktionstag mit bundesweit 14.000 Kindern einer Jahrgangsstufe ein voller Erfolg.

Trainingscamp für B- und C-Jugend

Am Wochenende vom 29.07. bis 31.07.2016 fand in der Realschulhalle ein Trainingscamp für die B- und C-Jugend statt. Am Freitag wurden zwei Trainingseinheit absolviert, am Samstag schlossen sich zwei Trainingseinheiten an und am Sonntag vormittag wurde das Camp mit einem Abschlussspiel beendet. Zwanzig Spieler und drei Trainer waren an den drei Tagen im Einsatz. Beginnend mit Athlektik und Koordination, über Abwehrschulung, Wurfschulung und Tempospiel, bis zu Übungsformen in Gleichzahl und Überzahl und Torwarttraining waren die Inhalte. Am Samstag Mittag stand dann ein gemeinsames Mittagessen und Teambuiding auf dem Programm. Die Trainer waren begeistert vom Eifer und Einsatz der Jugendlichen. Am Ende war man sich einig: Wiederholung von Spielern und Trainern erwünscht.

Anbei ein paar Impressionen:


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann