Handballspielgemeinschaft Bayerwald Regen Zwiesel
Handballspielgemeinschaft  Bayerwald Regen Zwiesel

B-Jugend verpasst Oberliga knapp

Bei der dritten Runde der Qualifikation zur Bezirksoberliga für die Saison 2017/2018 verpasste die B-Jugend der HSG Bayerwald den großen Wurf nur knapp. Bei dem Turnier in Wackersdorf traf man im ersten Spiel auf den HV Oberviechtach, gegen den man im Turnier zwei noch verloren hatte. Mit einer konzentrierten Leistung gewann Bayerwald am Ende knapp aber verdient mit 12:11. Nach der Beobachtung der anderen Gegner war schnell klar, dass es im Kampf für den nötigen Qualiplatz drei des Turniers, der für die endgültige BOL Teilnahme reichen würde, zu einem Duell mit der JSG Amberg/Sulzbach in Spiel zwei kommen würde. In dieser entscheidenden Partie begann die HSG stark und bis zum 6:6 war das Spiel völlig ausgeglichen, bevor bis zur Halbzeitpause hin es Bayerwald schaffte einen 10:7 Vorsprung herauszuwerfen. Nach der Pause konnte die HSG bis zum 12:9 diesen Vorsprung halten, verlor aber in den letzten 7 Minuten der Partie den Faden komplett und wurde immer hektischer. Amberg nutzte diese Schwächephase aus und konnte die Partie bis zum 15:16 Endstand noch drehen. Die Luft war jetzt raus bei den jungen Handballern und die letzten beiden Partien gegen Wackersdorf (8:16) und Puschendorf (7:12) gingen verloren. Am Ende reichte es für Platz vier. Die HSG verkaufte sich jedoch bravorös in den drei harten Runden der Quali und wird in Saison 2017/2018 in der Bezirksliga sicherlich vorne mit spielen.

Die Statistik über das Turnier: Ben Kreuzer (Tor), Marco Böttcher (13), Jonas Ebner (7), Andi Maurer (3), Simon Wagner, Max Gaschler (7), Daniel Strunz (10), Niklas Hesse (2), Nico Böttcher, Benedikt Wittmann (1).

 

HSG besuchte Handball Bundesliga in Nürnberg

Eine Gruppe von mehr als 50 Handballfreunden besuchte am 21. Mai die Bundesligapartie des HC Erlangen gegen die SG Flensburg-Handewitt. Zusammen mit 7.200 Handballfans erlebten die Waidler ein stimmungsvolles und rasantes Handballmatch, das der HC Erlangen gegen den Tabellenzweiten trotz der Unterstützung aus dem Bayerwald verlor.

B-Jugend weiter auf Bezirksoberligakurs

Mit starker Leistung Turnierzweiter in Oberviechtach

In der zweiten Qualifikationsrunde zur Bezirksoberliga in Oberviechtach traf die B-Jugend auf den HV Oberviechtach, TSV Feucht II, SV Rednitzhembach und den TSV Neutraubling. Der Turniererste qualifizierte sich direkt für die BOL, der Zweite und Dritte kamen in die dritte und letzte Runde und die Vierten und Fünften spielen in der kommenden Saison in der Bezirksliga. Bereits im ersten Spiel traf man auf den Ausrichter HV Oberviechtach. In der ausgeglichenen Partie war man bis 5 Minuten vor Schluss in Front und vergab leider beste Chancen das Spiel frühzeitig zu entscheiden und kassierte zwei späte Tore die zur unglücklichen Niederlage führten (11:13). Das Duell gegen Feucht beherrschte man klar und gewann mit 15:10. Gegen den Turnierfavoriten TSV Neutraubling zeigte man dann eine sensationelle Leistung, wobei Torwart Ben Kreuzer einige hundertprozentige der Oberpfälzer entschärfte. In einer taktischen Meisterleistung und viel Kampfkraft entzauberte die HSG den TSV und gewann mit 13:10. Mit dieser kämpferischen und trotzdem sehr fairen Spielweise zog man fast die gesamten Hallenbesucher auf die Bayerwaldseite, die die HSG lautstark unterstützte. Die letzte Partie gegen Rednitzhembach gewann Bayerwald wieder eindeutig mit 16:11 womit man sich punktgleich hauchdünn hinter Neutraubling und vor Oberviechtach Platz zwei des Turniers sicherte und in die dritte und letzte Qualirunde einzog.

Die Statistik über alle Spiele: Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (7), Tobias Hell (13), Nico Böttcher (1), Andi Maurer (6), Simon Wagner (1), Max Gaschler (1), Daniel Strunz (7), Niklas Hesse (1), Marco Böttcher (18)

B-Jgd. in Bezirksoberliga-Quali eine Runde weiter

Die erste Runde der Qualifikation zur Bezirksoberliga der Saison 2017/2018 gestaltete die B-Jugend der HSG mit Platz drei erfolgreich und erreichte die zweite von maximal drei Runden. Mit zwei Siegen gegen die SG Moosburg (16:7) und VfL Waldkraiburg (14:9) und zwei Niederlagen gegen die SSG Metten (8:11) und TV Altötting (9:11) lies man am Ende die SSG Metten (4. Platz) und VfL Waldkraiburg hinter sich. Nur der TV Altötting (1. Platz) und die SG Moosburg (2.) schoben sich vor Bayerwald. Gegen den Gastgeber Metten und Altötting wären aber mit etwas mehr Glück und Abgeklärtheit auch Siege möglich gewesen. In zwei Wochen in der nächsten Runde wird das Niveau zwar noch etwas höher sein, aber Bayerwald hat ihre Erwartungen mit einer guten Leistung in allen vier Spielen schon mehr als erfüllt.

Die Statistik über alle Spiele: Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (7), Tobias Hell (14), Andi Maurer (6), Simon Wagner (1), Max Gaschler (1), Daniel Srunz (7), Julian Kramhöller, Niklas Hesse, Marco Böttcher (11), Nico Böttcher (), Benedikt Wittmann. 

Herren: Guter Abschluss der Saison

Beim 25:33 gegen Tabellführer Eggenfelden wiederum eine klasse Halbzeit

Fred Reisinger trifft 11 mal

Zum letzten Spiel in dieser Saison empfing die HSG den Tabellenführer TV Eggenfelden II. Da die Rottaler für die Meisterschaft unbedingt einen Sieg brauchten, traten sie in voller Stärke im Bayerwald an. Die HSG mußte wieder auf fünf Stammkräfte verzichten und war froh, daß die "Seuchensaison" endlich zu Ende ging. Vorher zeigte Bayerwald aber noch eine gute Leistung gegen den haushohen Favoriten. Man erwischte einen guten Start und hielt bis zum 3:5 gut mit. Dann kam aber Eggenfelden immer mehr ins Rollen und vor allem der bullige Routinier Stadler durchbrach einige Male die Abwehr der HSG. Eggenfelden baute stetig den Vorsprung aus und hatte Sieg und Meisterschaft zur Pause mit 10:18 praktisch bereits in der Tasche. Bayerwald steckte aber nicht auf und wollte in Halbzeit zwei sich noch mal mit einer guten Leistung von den Zuschauern verabschieden. Dies gelang dann auch besser wie erwartet. Die Abwehr stand besser und im Angriff konnte vor allem Fred Reisinger das höhere Tempo der HSG mit schönen Toren nutzen. Bayerwald gestaltete die zweite Hälfte unentschieden und erreichte mit dem 25:33 Endstand ob der Widrigkeiten ein gutes Ergebnis. 

HSG: Tom Burghart (Tor), Josef Kroner, Fred Reisinger (11), Manuel Gschwendtner (2), Marco Wittmann, Markus Heidenreich, Jonas Krottenthaler (1), Tom Graichen (6), Sebastian Jungwirt (5). 

B-Jugend sichert mit Sieg dritten Tabellenplatz

Tobi Hell trifft 10 mal

Mit einer klasse Leistung im letzten Saisonspiel hat die B-Jugend den ETSV 09 Landshut mit 29:23 besiegt und diesen noch von Platz drei der Bezirksliga verdrängt. Bis Mitte der ersten Hälfte war es ein offenes Spiel mit wechselnden Führungen. Erst kurz vor der Pause konnte sich die HSG mit 11:8 etwas absetzen, mußte aber doch noch einen Treffer zum 12:11 zur Pause hinnehmen. In Hälfte zwei baute Bayerwald den Vorsprung schnell auf 5 Tore aus und gab diesen bis zum Schluss der Partie nicht mehr ab. Mit einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung und einem sehr guten Torwart Ben Kreuzer verabschiedete sich die HSG mit einem verdienten 29:23 von der Saison.

HSG: Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (6), Tobias Hell (10), Andreas Maurer (4), Simon Wagner, Florian Walter, Daniel Strunz (1), Niklas Hesse, Marco Böttcher (6), Philip Kölbl (1). 

C-Jugend mit Erfolg zum Saisonausklang

Im letzten Saisonspiel und einem "Endspiel" um Platz drei der Bezirksliga siegte die C-Jugend mit 23:14 über den direkten Konkurrenten TV Landau. Von Beginn zeigte Bayerwald mit einer klasse Leistung in Angriff und Abwehr wer Herr in der eigenen Halle ist. Auch Torwart Valentin Haller erwischte einen Sahnetag und entschärfte Torwürfe in Serie. Über 5:2 und 10:3 ging man in die Halbzeitpause (13:7). In Hälfte zwei beherrschte die HSG weiter den Gegner und verwaltete bis zum Schlußpfiff den komfortablen Vorsprung.

HSG: Valentin Haller (Tor), Tobias Winterer (1), Michael Metzger, Lukas Paternoster (1), Luca Fischer, Malte Buchinger, Fabian Koneberg, Thorsten Mittmann, Max Gaschler (10), Lukas Schall, Nico Böttcher (3), Benedikt Wittmann (8).

wA-Jugend zum Saisonausklag unterlegen

Konnte mit Wurfquote nicht zufrieden sein. Trainerin Nicole Drexler

Zum Saisonausklang kam der Tabellendritte SSG Metten nach Regen. Über das gesamte Spiel scheiterten die Bayerwald Mädels auf sämtlichen Positionen an der hervorragenden SSG Torfrau. Zumindest in der Abwehr zeigte die HSG eine brauchbare Leistung und mußte in Halbzeit eins (1:9) nur 9 Treffer hinnehmen. Die zweite Halbzeit begann besser, Torfrau Jana Pledl konnte sich öfters auszeichnen und im Angriff stieg die Wurfquote etwas an. Trotzdem landeten noch immer zu viele Fehlwürfe beim Gegner, was dieser mit schnellen Tempogegenstößen ausnutzte. Endstand 7:19.

HSG: Jana Pledl (Tor), Lena Heller (1), Gisela Zeitel, Silvana Friedrich, Daniela Muckenschnabl (1), Julia Drexler (3), Carina Stoiber (1), Teresa Dietl, Julia Ebner (1).


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann