HandballSpielGemeinschaft Bayerwald Regen-Zwiesel
HandballSpielGemeinschaft  Bayerwald Regen-Zwiesel

Die nächsten Termine:

Saisonpause

 

 

 

 

 

 

 
   

 

 
       

Saisonrückblick Herren

Mit der Saisonabschlussfeier am 3. Mai endet die vielleicht schwierigste Saison in der Geschichte der HSG. Nach dem vierten Platz in der Saison 22/23 wollte man eigentlich daran anknüpfen, doch von Saisonbeginn an war klar, dass dies ein schwieriges Unterfangen werden würde. Die Liga war insgesamt stärker geworden, während die HSG einige schmerzhafte Abgänge vor beziehungsweise während der Saison zu verzeichnen hatte. Diese schmälerten nicht nur die Kaderbreite, sondern fehlten auch als spielentscheidende Leistungsträger. Die ganze Saison rang man damit, diese Lücke zu füllen. Nach ordentlichen ersten vier Spielen, aus denen etwas unglücklich nur zwei Punkte geholt wurden, hatte man zudem mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Die Folge waren einige deutliche Niederlagen und einiger Frust im Team ob der bedrückenden Situation. Immerhin bekam man zwei Punkte am grünen Tisch zugesprochen, aufgrund einer Spielabsage des TV Passau. Im Januar kündigte dann Trainer Markus Heidenreich, der mit der Mannschaft jahrelang gute Leistung gezeigt hatte, seinen Rücktritt zum Saisonende an. Daher stand fest, dass es am Ende der Saison einen Neubeginn geben würde. Sportlich tat man sich weiterhin schwer, doch nach einer tollen Kampfleistung gelang gegen den TV Eggenfelden ein viel umjubelter Heimsieg. Zwar folgte, mit dem letzten Aufgebot, die höchste Niederlage in Altenerding, doch danach stand das absolute Saisonhighlight bevor: Nach einer überragenden ersten Halbzeit knöpfte man dem Meister aus Taufkirchen einen Punkt ab und schob sich mit diesem Unentschieden auf Platz sechs im Achterfeld. Vor dem letzten Heimspiel wurde Trainer Heidenreich gebührend verabschiedet, leider wurde dies gegen die starke SSG Metten II nicht mit einem Sieg abgerundet.
Aus dem Spielerkreis, der am Ende der Saison zur Verfügung stand, werden – Stand jetzt – keine Abgänge zu verzeichnen sein, sodass das Grundgerüst um den starken Torwart Ben Kreuzer, Allrounder Fred Reisinger und Rückraumschütze Nico Böttcher bestehen bleibt. Man darf gespannt sein, ob der ein oder andere externe Zugang oder vielleicht auch Rückkehrer den Weg zur HSG finden werden. Das Team ist nach dieser schwierigen Saison auf jeden Fall gewillt, wieder anzugreifen.
Für die HSG spielten in der Saison 23/24: Ben Kreuzer, Jakob Elstner, Tom Burghart, Valentin Haller (Tor), Fred Reisinger, Robin Dietl, Nico Böttcher, Simon Bauer, Tom Graichen, Andi Maurer, Max Gaschler, Manuel Gschwendtner, Niklas Hesse, Simon Wagner, Benjamin Sterr, Markus Prestel, Feri Faszekas, René Jähne, Marco Böttcher
 


Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann