Handballspielgemeinschaft Bayerwald Regen Zwiesel
Handballspielgemeinschaft  Bayerwald Regen Zwiesel

Die nächsten Spiele:

     
     

A-Jugend scheitert in 3. Runde denkbar knapp

Ein Tor entschied am Wochenende über die Qualifikation der A-Jugend der HSG zur Bezirksoberliga. In der dritten und entscheidenden Runde in Kelheim blieben nur noch die bessten Mannschaften der bisherigen Qualifikationsrunden übrig. In dem Turnier mit den vier Mannschaften ATSV Kelheim, TV Wackersdorf, JHG Regendreieck (Cham, Roding) und der HSG Bayerwald qualifizierten sich die ersten drei für die Bezirksoberliga der Saison 2018/2019. Die ersten beiden Runden schaffte Bayerwald überraschenderweise souverän. In der ersten Partie der dritten Runde ging es gegen die JHG Regendreieck. In einer bis zum Ende sehr engen Partie lieferte die HSG eine gute Leistung ab, unterlag aber unglücklich mit 19:21. Gegen den hohen Favoriten und den späteren Turniersieger TV Wackersdorf konnte Bayerwald nur in der Anfangspartie überzeugen und mithalten, aber nicht mehr an die Leistung des Auftaktspieles anknüpfen und verlor deutlich 11:24. Die letzte Partie der langen und kraftraubenden Qualiturniere war daher ein Endspiel um den benötigten dritten Platz des Turniers. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi mit wechselnden Führungen. Fünf Minuten vor Schluss stand es 13:13 Unentschieden und die Partie stand auf Messers Schneide. Torwart Ben Kreuzer hielt in dieser Phase drei Strafwürfe und somit sein Team im Rennen, das am Ende unglücklich mit 15:16 endete.

Die Statisktik über das Turnier: Ben Kreuzer und Johannes Schäfer (Tor), Jonas Ebner (14), Tobias Hell (5), Andreas Maurer (6), Marco Böttcher (6), Simon Wagner (1), Max Gaschler (3), Daniel Strunz (10), Niklas Hesse, Jakob Cieply, Nico Böttcher.

A-Jugend erreicht dritte Runde der BOL - Quali

Durch den dritten Platz in der 2. Runde der Qualifikation zur Bezirksoberliga erreichte die A-Jugend überraschend die dritte und entscheidende Runde an diesem Wochenende. Austragungsort und Gegner stehen noch nicht fest.

In Runde zwei am vergangenen Wochende in Moosburg traf Bayerwald auf den Gastgeber SG Moosburg, den TV Eibach und den TSV Gilching. Da mit jeder Runde die Mannschaften immer stärker werden, war man sich im Lager der HSG bewusst, dass es schwer werden wird einen der ersten drei Plätze zu erreichen, um sich für die nächste Runde bzw. direkt qualifizieren. In die erste Partie des Turniers gegen den TSV Gilching startete Bayerwald traditionell zurückhaltend. Die Gilchinger arbeiteten mit einer sehr starken 3:2:1 Abwehr, gegen die sich de HSG Angreifer sehr schwer taten. Nach einem ausgeglichen Beginn und einem 3:10 Pausenrückstand, kam man in Hälfte zwei besser zurecht, verlor die Partie gegen den späteren Turniersieger aber deutlich mit 11:21. In der Partie gegen die SG Moosburg, gegen die man in der zurückliegenden B-Jugend Ligarunde noch zwei mal verloren hatte, zeigte Bayerwald eine klasse Leistung und lies von Beginn an (6:1) dem Gegner keine Chance. Nach einer 12:9 Pausenführung brachte die HSG die Partie in Halbzeit zwei sicher nach Hause (20:16). Damit war der begehrte dritte Platz des Turniers gesichert. Im abschliesenden Spiel gegenn den TV Eibach wurde auf Seiten von Bayerwald viel probiert und rotiert, wudurch sich Eibach letztendlich verdient mit 24:14 durchsetzen konnte und Platz zwei sicherte. Die HSG feierte aber ebenfalls den verdienten Einzung in die letzte und entscheidende Runde.

Die Statistik über alle drei Spiele: Ben Kreuzer und Johannes Schäfer (Tor), Jonas Ebner (14), Philip Kölbl (1), Andi Maurer (3), Marco Böttcher (9), Simon Wagner, Max Gaschler (5), Daniel Strunz (9), Niklas Hesse (2), Jakob Cieply, Nico Böttcher (2).

A-Jugend: 2. Platz beim Qualiturnier zur BOL

Die A-Jugend der HSG hat ihre erste Aufgaben nach dem Wechsel aus der B-Jugend hervorragend gelöst. In der ersten Runde der Qualifikation zur Bezirksoberliga reiste Bayerwald nach Kelheim und bestritt dort vier Spiele a`30 Minuten in Turnierform. Der Gewinner der jeweiligen Turniere steigen in die Landesligaquali auf, die Plätze zwei bis vier erreichen die zweite von maximal drei Qualirunden für die Bezirksoberliga und der Letzte spielt in der nächsten Saison in der Bezirksliga. Da man in dieser Saison noch der jüngere Jahrgang in der A-Jugend ist hatte man an sich keine große Erwartungen, sondern wollte das Turnier eher zum Einspielen nutzen. Aber es kam anders. In der ersten Partie gegen den Ausrichter und späteren Erstplatzierten ATSV Kelheim hatte man den Sieg kurz vor Augen, verschlief aber die letzten acht Minuten etwas und verlor knapp mit 9:11. Das zweite Spiel gegen gegen die SG Kernfranken verlief absolut ausgeglichen. Die erste Halbzeit lag man ständig in Führung, im zweiten Durchgang drehte sich die Partie. In der Schlussphase erhielt Marco Böttcher eine äußerst zweifelhafte Zeitstrafe, dennoch gelang 30 Sekunden vor Schluss Jonas Ebner der 11:11 Ausgleich. Mit dem Abpfiff kassierte die HSG aber noch den Treffer zum 11:12 Endstand. Mit jedem Spiel kam Bayerwald immer besser in Schwung und in Spiel drei gegen den SV Rednitzhembach gelang nach ständiger sicherer Führung ein 16:13 Sieg. Vor den letzten zwei Turnierspielen war die Tabellensituation sehr eng und 4:4 Tabellenpunkte für alle fünf Teams war im Bereich des Möglichen. Kelheim schaffte mit dem dritten Sieg den Turniersieg und Bayerwald bot in der letzten Partie gegen den SV Buckenhofen eine klasse Leistung. Der schon in den ersten Spielen gut haltende Torwart Ben Kreuzer vernagelte jetzt schier sein Gehäuse und im Angriff überrollte die HSG den Gegner. Nach dem Zwischenstand von 10:4 war das Spiel entschieden und Bayerwald lies die Partie austrudeln. Mit dem 13:11 Sieg sicherte sich die HSG Tabellenplatz zwei und qualifizierte sich für die zweite Runde in zwei Wochen.  

Die Statistik über alle vier Spiele: Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (15), Andreas Maurer (6), Marco Böttcher (8), Max Gaschler (2), Daniel Strunz (15), Niklas Hesse, Jakob Cieply (1), Nico Böttcher, Benedikt Wittmann (2).

Herren beenden Saison mit Sieg gegen Straubing

Robin Dietl trifft sechs mal

In der letzten Saisonpartie der Bezirksklasse Ost besiegten die Handballherren der HSG Bayerwald die HSG Straubing mit 26:22 und feierten einen gelungenen Abschluss einer guten Saison. Die Hausherren gingen nach 40 Sekunden mit 1:0 in Front und gaben diese Führung im gesamten Spiel nicht mehr ab. Bis Mitte der ersten Hälfte setzte sich Bayerwald bereits mit 8:4 ab, verpasste es aber bis zur Pause (14:10) einen sichereren Vorsprung heraus zu arbeiten. Die zweite Halbzeit sah eine ausgeglichene Partie, wobei Bayerwald aber nie ernsthaft in Gefahr geriet das Spiel aus der Hand zu geben. Wenn Straubing mehr versuchte und auf zwei Tore herankam, konterten die Gastgeber und stellten den vier Tore Vorsprung wieder her. Den verdienten Sieg brachte Bayerwald dann sicher ins Ziel. Mit diesem Sieg schloss man die Saison auf Platz 6 ab und könnte noch Platz 5 erreichen, wenn der Tabellennachbar Metten noch gegen Altötting verliert. Mit einem Rückstand von nur drei Punkten auf den Tabellendritten kann man auf Seiten von Bayerwald mit der Saison vollauf zufrieden sein.

HSG: Tom Burghart (Tor), Josef Kroner, Andreas Scholz (2), Fred Reisinger (2), Robin Dietl (6), Jonas Krottenthaler, Simon Bauer (3), Denis Recica, Ciaran Hoey (3), Tom Graichen, Sebastian Jungwirt (10).   

Damen mit guter Leistung zum Saisonabschluss

Eine packende Partie lieferten sich die Damen des HSG Bayerwald gegen das Team von  ETSV09 Landshut zum Saisonabschluss. Zwar unterlag die Mannschaft um Spielertrainerin Nicole Drexler den „Eisenbahnern“  knapp mit 19:22 (HZ 11:12), man konnte aber insgesamt mit der Leistung zufrieden sein, da man im Hinspiel deutlich unterlegen war. Hätten die Hausherrinnen, die läuferisch und spielerisch  mithielten und nach dem 1:0 durch Nicole Drexler sogar mit zwei Toren – 7:6 durch Lena Heller und 8:6 durch Daniela Muckenschnabl führten, nicht zu viele leichte Ballverluste gehabt, welche die läuferisch überlegenen Gäste immer wieder zu schnellen Kontern nutzten und der hervorragend haltenden Torfrau Jana Pledl Probleme machten, wäre sogar eine Sensation möglich gewesen. Erfreulich dazu war noch, dass  die 19 Tore von zehn verschiedenen Spielerinnen geworfen wurden.

Auf der Platte standen:  Jana Pledl im Tor, Lena Heller (3), Nicole Drexler (2),  Gisela Zeitel (2), Elke Heller (2),  Marion Schöbnerger,  Julia Drexler (1),  Carina Stoiber (1 + 3 Siebenmeter),  Daniela Muckenschnabl (1),  Teresa Dietl  (1) und Julia Ebner (3)

B-Jugend sichert durch Remis Platz drei.

Die B-Jugend hat in der letzten Saisonpartie der Bezirksliga  gegen den VfL Waldkraiburg ein 28:28 Remis erreicht und festigte dadurch den dritten Tabellenplatz der Tabelle. In der ersten Halbzeit schaute es allerdings noch nicht danach aus, die HSG lag ständig mit drei bis vier Toren in Rückstand und musste kurz vor der Pause sogar noch das 8:14 hinnehmen. Die gute Saison wollte man doch nicht mit einer Niederlage beenden und so mobilisierte Bayerwald nochmal die letzten Kraftreserven. Mit einem drei Tore Lauf schloss die HSG auf 11:14 auf und schaffte mit dem 26:26 den ersten Ausgleich der Partie. In einer spannenden Schlussphase hatte man sogar noch 20 Sekunden vor Ende noch den Siegtreffer auf der Hand, doch das 28:28 Unentschieden war letztlich des verdiente Ergebnis.

HSG: Ben Kreuzer (Tor), Jonas Ebner (6), Andreas Maurer (6), Marco Böttcher (6), Simon Wagner (1), Max Gaschler (1), Daniel Strunz (6), Niklas Hesse (1), Jakob Cieply, Nico Böttcher, Benedikt Wittmann (1).

C-Jugend erringt durch Sieg Vizemeisterschaft

Benedikt Wittmann erzielt 16 Tore

Mit einem sicheren 31:15 Sieg gegen die SG Nabburg/Schwarzenfeld sicherte sich die C-Jugend der HSG die Vizemeisterschaft der Bezirksliga Nord-Ost. Von Beginn der Partie an zeigte Bayerwald wer Herr im Haus ist und ging schnell mit 5:2 in Führung. Die stabile Abwehr um den sehr gut haltenden Torwart Valentin Haller lies bis zur Pause nur noch 1 Tor zu (13:3) und spielte im Angriff die Nabburger Abwehr nahezu schwindlig. In Hälfte zwei verschärfte die HSG nochmals das Tempo wodurch einige schnelle Tore gelangen aber auch die Abwehr etwas offener stand und man mehr Gegentore hinnehmen musste aber den sicheren Sieg nie in Gefahr brachte.

HSG: Valentin Haller, Nico Böttcher (5), Luca Fischer (3), Tobias Stern, Mika Süß, Fabian Koneberg (1), Lucas Paternoster (2), Malte Buchinger (4), Benedikt Wittmann (16).

E-Jugend beendet Saison mit zwei Siegen

Die Gemischte E-Jugend hat ihr letztes Turnier der Saison  in der heimische Halle absolviert: Trotz personellen Ausfällen haben die Jungs und Mädchen zwei Siege und zwei Niederlagen eingefahren.  HSG-HC Deggendorf I (0:7), HSG – SSG Metten II (2:4), HSG – SSG Straubing Aiterhofen (5:3) und HSG-HC Deggendorf II  (7:4)

Es spielten: Sebastian Schreder  (1) und  Xaver Weghofer im Tor und im Feld, Magdalena Kern (2), Merlin Birkner und Leon Raith (5). Gasstspielern  Paull Kopf (3) und Lennart Scholz  (1) ind Finja Biellmeier (2),  alle von HC Deggendorf,  warfen die restliche Tore.

wC-Jugend beendet sehr gute Premierensaison

Die weibliche C-Jugend hat ihre Premierensaison in der Bezirksliga Süd-Ost als Tabellensechster beendet. Umso erfreulicher ist dieses Ergebnis zu bewerten, da man punktgleich mit dem Tabellenvierten ist und nur zwei Punkte hinter dem Dritten der Tabelle rangiert. Das Fazit daraus ist, dass man eigentlich nur gegen zwei Mannschaften leistungsmäßig unterlegen war, aber mit allen anderen Mannschaften der Liga voll auf Augenhöhe liegt. 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann