HandballSpielGemeinschaft Bayerwald Regen-Zwiesel
HandballSpielGemeinschaft  Bayerwald Regen-Zwiesel

Die nächsten Termine:

Spielbetrieb

unterbrochen

   
     

Verband unterbricht Handballsaison

Der Bayerische Handballverband hat in einem Rudschreiben die Saison bis zum 09.01.2022 unterbrochen. Damit ruht bei der HSG sowohl der Spiel- als auch der Trainingsbetrieb, da sich im Landkreis Regen die Inzidenz aktuell über der 1000er-Marke befindet. Für die Handballer aus dem Bayerwald bleibt nun zu hoffen, dass die Zahlen in den nächsten Tagen wieder zurückgehen und man unter Einhaltung der 2G+-Regel zumindest noch ein paar Trainingseinheiten bis zur Winterpause gemeinsam absolvieren kann.

C-Jugend mit hoher Niederlage in Metten

Ohne einige verletzte oder verhinderte Spieler bestritt die C-Jugend das Derby gegen die SSG Metten 2, die aufgrund des Rückzugs ihrer ersten Mannschaft eine Truppe auf Oberliganiveau aufbot. Doch dank einiger Paraden von Torwart Sebastian Schreder konnte die unerfahrene HSG-Mannschaft bis zum 4:3 mithalten, woraufhin Metten die Taktik umstellte. In der Abwehr wurden die HSG-Spieler fast an der Mittellinie empfangen und der Spielfluss merklich ausgebremst. Bis zur Halbzeit (11:4) konnte sich die Heimmannschaft schon merklich absetzen und auch nach der Pause nutzte Metten mit ihrer offensiven Deckung jeden Fehler der HSG für Konter aus. So kam die HSG nie ins Spiel zurück und musste sich letztendlich mit 26:7 etwas zu hoch geschlagen geben. Das Trainerteam war nach dem Spiel zwar mit der Abwehr- und Torwartleistung zufrieden, bemängelte aber die immer noch hohe Fehlerquote im Angriff, an der es weiter zu arbeiten gilt.

Es spielten: Sebastian Schreder (Tor), Julian Wurscher (3), Paul Haller (1), Valentin Baier (2), Simon Brunnbauer (1), Christian Maurer, Korbinian Weikelstorfer, Simon Schreindl

Herren mit überzeugendem Sieg in Straubing

Benne Sterr mit 5 Toren beim Comeback

Vor dem Auswärtsspiel bei der HSG Straubing war Trainer Heidenreich durch den Ausfall einiger Spieler aufgrund der neu geltenden 2G-Regel zum Improvisieren gezwungen. Ohne etatmäßigen Torwart bildeten somit Feldspieler Fred Reisinger und A-Jugend-Keeper Valentin Haller das Gespann zwischen den Pfosten. Größerer Personalnot konnte man allerdings durch das Saisondebüt von Benne Sterr und Markus Prestel entgegenwirken, sodass 13 Mann in der Gäubodenstadt aufliefen. Anfangs tat man sich schwer gegen die sichere Deckung der Straubinger, während die eigene Abwehr viel zu zurückhaltend agierte. Doch nach einem 3-Tore-Rückstand und einigen personellen Wechseln startete man die Aufholjagd und ging bis zur Pause selbst mit 11:15 in Führung. In der zweiten Halbzeit konnte man diese auf sechs Tore ausbauen, wobei sich der große Kader bemerkbar machte und man die Straubinger, die ebenfalls ersatzgeschwächt antraten, mehrmals in der zweiten Welle überlief. Vor allem die Steigerung im Angriff, wo Bayerwald sich viel mehr Chancen als in den letzten Partien erspielte und dabei noch einige Male am guten Straubinger Torwart scheiterte, war ausschlaggebend für den letztlich ungefährdeten 24:30 Sieg.

Den Sieg feierten: Fred Reisinger, Valentin Haller (Tor), Benne Sterr (5), Simon Bauer (6), Tom Graichen (2), Manuel Gschwendtner, Markus Prestel (4), Andi Maurer (1), Niklas Hesse (2), Benedikt Wittmann (4), Nico Böttcher (4), Malte Buchinger (2), Luca Fischer 

Corona-Regeln für die Heimspiele

Für Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen gilt die 2G-Regel. D.h. Aktive, Betreuer und Zuschauer haben nur Zutritt bei Nachweis eines vollständigen Impfschutzes oder Genesung.

Im Eingangsbereich und Zuschauerbereich gilt FFP2-Maskenpflicht.

Am Sitzplatz kann bei Einhaltung des Mindestabstands zwischen jedem Haushalt die Maske abgenommen werden.

Es gilt das Hygienekonzept des Vereins für die Veranstaltung (liegt vor Ort aus bzw. kann unten angesehen werden).

Hygieneschutzkonzept

Stand 01.10.2021
Hygieneschutzkonzept_1_-2 G.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann