HandballSpielGemeinschaft Bayerwald Regen-Zwiesel
HandballSpielGemeinschaft  Bayerwald Regen-Zwiesel

Die nächsten Termine:

Samstag

03.12.

17:00

TV Altötting

H Zwiesel

Sonntag

11.12.

18:30

Croatia

Geiselhöring

H Geiselhöring

Samstag

17.12.

15:00

MTV

Ingolstadt

wC Regen

Spielberichte 2022/2023

Herren überzeugen bei Derbysieg gegen Metten

Manuel Gschwendtner mit 5 Toren gegen den ehemaligen Verein

Mit vollem Kader gingen die Herren in das Derby gegen die SSG Metten II. Die Anfangsphase sah ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem Bayerwald stets vorlegte und Metten ausglich. Mitte der ersten Halbzeit fand HSG-Keeper Ben Kreuzer ins Spiel, und das nutzte die Heimmannschaft, um sich durch dynamisches Angriffsspiel und einige Gegenstöße einen kleinen Vorsprung zum 16:13 Pausenstand zu erarbeiten. Nach der Halbzeit musste Bayerwald einen Rückschlag hinnehmen, als Angriffsmotor Ben Wittmann durch eine völlig unberechtigte rote Karte vom Platz gestellt wurde und Metten auf zwei Tore herankam. Doch die HSG arbeitete konzentriert weiter, Nico Böttcher übernahm im Rückraum Verantwortung und traf in der zweiten Halbzeit fünfmal. Auch die Abwehr stand stabiler denn je und Ben Kreuzer nagelte das Tor zu. Als dann auch noch der eingewechselte Valentin Haller einen Siebenmeter samt Nachwurf parierte, zweifelte niemand in der Halle mehr am Heimsieg. Bis zum Schlusspfiff baute Bayerwald den Vorsprung auf 29:21 aus und feierte somit den zweiten Saisonsieg. Ausschlaggebend dafür war eine ausgeglichene Mannschafts- und Abwehrleistung mit 9 verschiedenen Torschützen und die Konstanz, durch die man in den 60 Minuten keine große Schwächephase hatte.
Es spielten: Ben Kreuzer, Valentin Haller (Tor), Feri Faszekas (2), Fred Reisinger (6), Ben Wittmann (2), Tom Graichen (4), Robin Dietl, Simon Bauer (1), Nico Böttcher (6), Manuel Gschwendtner (5), Andi Maurer (2), Max Gaschler (1), Christian Dick, Jonas Ebner

Ersatzgeschwächte HSG verliert hoch

Christian Dick erzielt sein erstes Tor

Vor dem Spiel beim Meisterschaftsfavoriten aus Simbach grassierte eine Grippewelle im Lager der HSG. So fielen fast mehr Spieler aus, als letztlich die Reise an den Inn mit antraten. Um dem entgegenzuwirken, stand Trainer Heidenreich selbst auf dem Spielberichtsbogen, und Marco Wittmann half fünf Jahre nach seinem letzten Spiel noch einmal aus. Simbach lief dagegen mit seiner kompletten Bayernliga-A-Jugend auf, die in der Bezirksklasse erste Erfahrung im Herrenbereich sammeln soll. Der Spielverlauf ist schnell erzählt. In der ersten Halbzeit hielt Bayerwald durch eine überragende Leistung von Torwart Ben Kreuzer, der mehr als zehn freie Chancen parierte, noch einigermaßen mit, während man sich durch die ganzen Ausfälle gegen die agile und offensive Deckung der Simbacher schwer tat, Tore zu erzielen. Zur Pause stand es 8:17. In der zweiten Hälfte musste die HSG dem Kräfteverschleiß Tribut zollen, wodurch man in Abwehr und Angriff viel zu viele Fehler machte. Die Simbacher nutzten dies gnadenlos aus und zogen bis zum Schlusspfiff auf 42:16 davon. Bei Bayerwald liegt nun der Fokus auf dem Derby gegen die bisher noch sieglose SSG Metten II, die man nächsten Samstag zuhause empfängt.
Es spielten: Ben Kreuzer (Tor), Fred Reisinger (2), Ben Wittmann (7), Robin Dietl (1), Nico Böttcher (2), Tom Graichen (1), Andreas Maurer (1), Niklas Hesse (1), Christian Dick (1), Simon Wagner, Marco Wittmann

Herren verlieren nach enttäuschender Leistung

Ben Wittmann mit überragender Leistung

Ohne Rückraumschütze Nico Böttcher mussten die Herren zur zweiten Mannschaft des TV Eggenfelden fahren. Trotzdem fand die HSG gut ins Spiel. Die Abwehr und Torwart Ben Kreuzer ließen wenig zu, und vorne erzielte man Treffer über den Rückraum und die Außen sowie durch einige Gegenstöße. Nach dem 6:11 Zwischenstand stellte Eggenfelden die Abwehr um und legte das Angriffsspiel Bayerwalds damit komplett lahm. Ball um Ball ging verloren, und das Heimteam schaffte es durch Konter, bis zur Pause mit 13:12 in Führung zu gehen. In der zweiten Hälfte hatte sich die HSG besser auf die neue Abwehrformation  eingestellt und erarbeitete sich viele gute Torchancen. Doch viel zu oft scheiterten die Spieler an Pfosten, Latte oder Torwart, sodass man zwar zwischenzeitlich ausgleichen konnte, aber nie richtig ins Spiel zurückfand. Auch die Abwehr konnte das Niveau der Anfangsphase nicht mehr halten, und so unterlag Bayerwald den abgezockteren Gastgebern letztlich mit 31:26.

Die Fehler gilt es jetzt aufzuarbeiten, bevor man nächste Woche ein schweres Auswärtsspiel in Simbach hat und am 5.11. das Derby gegen die SSG Metten zuhause bestreitet.

Es spielten: Ben Kreuzer (Tor), Feri Faszekas (6), Ben Wittmann (9), Fred Reisinger (6), Tom Graichen (1), Simon Bauer (1), Robin Dietl (1), Max Gaschler (1), Andi Maurer (1), Manuel Gschwendtner, Niklas Hesse, Luca Fischer  

Herren verlieren deutlich gegen Passau

Ben Wittmann trifft 5 Mal am Geburtstag.

Zum zweiten Heimspiel mussten die Herren gegen den Meisterschaftsfavoriten TV Passau antreten. Noch schwieriger gestaltete sich die Aufgabe dadurch, dass Stammkeeper Ben Kreuzer ausfiel und Stammspieler wie Feri Faszekas und Fred Reisinger angeschlagen ins Spiel gingen. So hatte Passau wenig Mühe, sich nach ausgeglichener Anfangsphase (4:4) bis zur Halbzeit auf 10:18 abzusetzen. In die zweite Halbzeit startete Bayerwald wieder gut und konnte den Rückstand bis zum 19:25 verkürzen, ehe die Kräfte schwanden und man zehn Minuten lang aufgrund von vielen technischer Fehlern und Fehlwürfen kein Tor mehr erzielen konnte. Dies nutzten die Gäste um den überragenden Rückraumspieler Heberlein (11 Tore) gnadenlos aus und zogen auf 19:34 davon, ehe die HSG in den letzten Minuten noch etwas Ergebniskosmetik zum 22:34 Endstand betreiben konnte. Passau ist diese Saison sicherlich nicht der Maßstab für die junge HSG-Truppe, sodass man diese Niederlage realistisch einzuschätzen wusste und am kommenden Sonntag in Eggenfelden den zweiten Saisonsieg einfahren will.

Es spielten: Valentin Haller, Jakob Elstner (Tor), Feri Faszekas (6), Ben Wittmann (5), Fred Reisinger (2), Nico Böttcher (2), Simon Bauer (2), Marco Böttcher (2), Tom Graichen (1), Andi Maurer (1), Luca Fischer (1), Robin Dietl, Max Gaschler, Niklas Hesse 

Herren holen Remis nach großem Kampf

Zum ersten Heimspiel der Saison empfing man den neugegründeten RK Croatia Geiselhöring, welcher eine große Unbekannte darstellte. Doch davon ließ sich die HSG zunächst nicht beeindrucken. Vor allem Feri Faszekas und Nico Böttcher nutzten im Angriff ihre Möglichkeiten, und Torwart Ben Kreuzer parierte reihenweise freie Bälle. Die dadurch entstehenden Ballgewinne nutzte man in der ersten und zweiten Welle. So führte Bayerwald zur Halbzeit gegen den individuell starken Gegner mit 15:11. Leider konnte man das Niveau der ersten Hälfte nicht halten. Die Abwehr verlor die Stabilität und das Angriffspiel wurde langsam und berechenbar. Zudem schlichen sich Fehler bei der Chancenverwertung ein und man haderte mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichters. So arbeitete sich Geiselhöring immer weiter heran, bis sie Mitte der zweiten Halbzeit ausglichen und in der Schlussphase mit 23:25 in Führung gehen konnten. In dramatischen letzten fünf Minuten erreichte die HSG mit purem Willen den 25:25 Ausgleich, geriet durch einen unglücklichen Abpraller aber erneut in Rückstand. Im letzten Angriff setzte Trainer Heidenreich einen siebten Feldspieler ein, was durch ein grobes Foul an Ben Wittmann schließlich mit einem Siebenmeter belohnt wurde. Diesen verwandelte Fred Reisinger souverän zum leistungsgerechten 26:26 Endstand.

Es spielten: Ben Kreuzer, Valentin Haller (Tor), Feri Faszekas (8), Benedikt Wittmann (3), Fred Reisinger (7), Nico Böttcher (5), Robin Dietl (2), Andi Maurer (1), Tom Graichen, Max Gaschler, Niklas Hesse, Luca Fischer, Christian Dick

HSG startet mit Sieg in neue Saison

33:28 Sieg beim TV Altötting II

Einschwörung auf das Spiel

Die Herren der HSG Bayerwald sind mit einem Sieg in die neue Saison der Bezirksklasse Ost gestartet. 

Mit einem 33:28 Erfolg beim TV Altötting II übernimmt man am ersten Spieltagzudem die Tabellenspitze. 

Die HSG begann mit Neuzugang Feri Faszekas und den letztjährigen Jugendspielernn Benedikt Wittmann und Nico Böttcher im neuformierten Rückraum konzentriert und erfolgreich im Angriffsspiel aber zu Beginn noch mit Lücken in der Abwehr. Trotzdem ging man gleich mit 1:0 und 2:1 in Führung. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Bayerwald durch zwei Paraden von Torwart Ben Kreuzer mit 10:7 etwas absetzen. Altötting verschärfte das Tempo und konnte zum 11:11 wieder ausgleichen. Trainer Markus Heidenreich reagierte und  brachte mit Markus Prestel mehr Stabilität in die Abwehr. Bis zur Pause konnte dadurch wieder ein 17:15 Vorsprung herausgeworfen werden. Bayerwald startete erneut gut in den zweiten Durchgang und erhöhte schnell auf 19:15. Altötting reagierte mit mehr Härte in der Abwehr, Bayerwald kam dadurch etwas aus dem Tritt und musste den 23:23 Ausgleichstreffer hinnehmen. Trainer Heidenreich nahm die letzte Auszeit und stellte die junge Truppe neu ein. Tor für Tor erarbeitete man sich wieder einen Vorsprung und baute diesen bis zum Schluss der Partie verdient auf 33:28 aus.

Für die HSG waren im Einsatz: Ben Kreuzer (Tor), Luca Fischer, Christian Dick, Robin Dietl (1), Andi Maurer, Feri Faszekas (7), Tom Graichen (3), Fred Reisinger (8), Markus Prestel (6), Max Gaschler, Nico Böttcher (5), Benedikt Wittmann (3).   

Die neue Saison startet am 01. Oktober

Nach der langen Sommerpause startet die neue Saison 2022/2023 am 01. Oktober mit einem Gastspiel der Herren beim TV Altötting II. Am 08. Oktober steigt dann das erste Heimsiel gegen Croatia Geiselhöring. 

Der Kader der Mannschaft hat sich durch mehrere Spieler die aus der BOL-A-Jugend wechseln deutlich verjüngt. U.a. Nico Böttcher, Benedikt Wittmann, Luca Fischer, Tobias Stern und die zwei Torhüter Valentin Haller und Jakob Elstner werden die Mannschaft fix verstärken. Dazu kommen noch zwei, drei weitere ehemalige Jugendspieler die an Trainer Markus Heidenreich an das Herrenteam heranführen soll. Außerdem verstärkt Neuzugang Feri Fazekas das Bayerwaldteam. Er soll im Rückraum für neue Impulse sorgen und die jungen Spieler führen. Nach dem verletzungsbedigten Ausfall von Benedikt Sterr sollen er und Joungster Ben Wittmann das Spiel lenken. Nico Böttcher soll zusammen mit etablierten Manuel Gschwendtner, Robin Dietl, Markus Prestel, Jonas Ebner, Max Gaschler und Simon Bauer für die Rückraumtore sorgen. Auf den Außenpositionen unterstützen die ehemaligen Jugendspieler Luca Fischer und Tobias Stern die Stammkräfte Andi Maurer, Rene Jähne und Tom Graichen. Am Kreis versuchen Fred Reisinger und einige frische Kräfte aus der Jugend für Lücken und Tore zu sorgen. Ebenso bekommt Keeper Ben Kreuzer im Tor wertvolle Unterstützung mit Valentin Haller und Jakob Elstner. Trainer Markus Heidenreich hat also viele junge Spieler und eine gute Mischung zur Verfügung und versucht nach Platz drei in der Vorsaison eine ähnliche Platzierung zu erreichen.

 


Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann